Automatikführerschein B197

Zum April ist die neue Automatikregelung in der Fahrerlaubnis-Verordnung in Kraft getreten, welche auch unter der Schlüsselzahl B197 bekannt ist. Hier erfahren Sie, worum es sich bei B197 handelt.

Der klassische Automatikführerschein, wie wir ihn bislang kannten, wird mit der Schlüsselzahl 78 im Führerschein gekennzeichnet. Mit dieser Schlüsselzahl darf man ausschließlich Fahrzeuge mit Automatikgetriebe fahren und keine Schaltwagen.

Die neue Schlüsselzahl B197 hingegen befähigt Führerscheininhaber/innen, auch Schaltwagen zu fahren, obwohl man die praktische Fahrerlaubnisprüfung im Automatikfahrzeug ablegt. Die Voraussetzung dafür ist, dass man während der Fahrausbildung (mindestens) 10 Fahrstunden à 45 Minuten in einem Schaltwagen macht und im Anschluss eine 15-minütige Testfahrt mit einer Fahrlehrerin oder einem Fahrlehrer absolviert. Nach den 10 Fahrstunden und der erfolgreichen Überprüfungsfahrt (die übrigens innerhalb und außerhalb geschlossener Ortschaften stattfindet) wird von der Fahrschule ein Nachweis ausgestellt und die Fahrausbildung wird auf einem Automatikfahrzeug weitergeführt. Bei der abschließenden praktischen Prüfung, die im Automatikfahrzeug stattfindet, erhält die Prüferin bzw. der Prüfer den „Nachweis über die praktische Ausbildung zum Führen von Fahrzeugen mit Schaltgetriebe der Klasse B“, sodass der Führerschein mit der Schlüsselzahl B197 ausgestellt werden kann.

Durch diese neue Regelung wird es auch einfacher für Führerscheininhaber/innen mit der Schlüsselzahl 78, die diese Beschränkung aufheben lassen möchten, um auch Schaltwagen fahren zu dürfen. Bislang musste man dafür eine neue Fahrprüfung im Schaltwagen ablegen, nun reicht es aus, den Nachweis über die 10 Fahrstunden und die Testfahrt bei der Führerscheinstelle vorzulegen, damit die Schlüsselzahl im Führerschein von 78 auf 197 geändert wird.

Den klassischen Automatikführerschein mit der Schlüsselzahl 78 kann man trotz der neuen Regelung wie gewohnt machen.

Den Führerschein mit der Schlüsselzahl B197 zu absolvieren, bietet sich an, wenn man schon in der Fahrausbildung beide Arten von Fahrzeugen – mit und ohne Schaltgetriebe – kennenlernen möchte, aber dennoch die Prüfung im Automatikwagen ablegen möchte. Wenn Sie Fragen zu B197 haben, kontaktieren Sie gerne unsere Büros. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Zurück zur Übersicht