Klasse A/A2 – Motorrad-Führerschein

Motorrad-Führerschein Ausbildung

Sie träumen von der großen Freiheit auf zwei Rädern? Spontan, mobil und unbeschwert über die Straßen gleiten? Dann dürfte der Motorradführerschein für Sie das Mittel der Wahl sein.

Als City Fahrschule begleiten wir Sie dabei kompetent, freundlich auf Ihrem Weg in den Sattel. Für die Motorrad-Ausbildung hält die City Fahrschule eine ganze Flotte an modernsten Schulungs-Rädern für Sie bereit. Diese Fahrzeuge erleichtern Ihre Ausbildung und helfen Ihnen, mit Spaß und sicher zum Ziel zu kommen.

Bleibt nur noch die Frage: Welcher Führerschein darf es denn für Sie sein: der Führerschein A2 für Fahrer mit Vorerfahrung – oder die Allround-Erlaubnis der Klasse A?

Die wichtigsten Details zum Führerschein der Klasse A/A2

  • Ein Führerschein der Klasse A berechtigt dazu, auch Krafträder mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ zu fahren – und das ohne Einschränkung der Höchstgeschwindigkeit.
  • Außerdem dürfen Sie Trikes fahren, die über eine Leistung von mehr als 15 kW verfügen.
  • Das Mindestalter beträgt 24 Jahre (20, wenn bereits ein Führerschein der Klasse A2 zwei Jahre lang existierte)
  • Eingeschlossene Führerscheinklassen: AM, A1, A2
  • Es ist eine theoretische und praktische Prüfung erfolgreich abzulegen

Mit einem Führerschein der Klasse A2 dürfen Sie:

  • Krafträder bewegen, welche bis zu 75kW Leistung bringen/ 70kW bei gedrosselten Maschinen (zum Vergleich: Führerscheinklasse A1: 11kW)
  • Dies bereits mit 18 Jahren tun
  • Nach zwei Jahren Fahrpraxis mit 20 Jahren auf die Führerscheinklasse A upgraden (sonst erlaubtes Mindestalter: 25 Jahre)

Klasse A/A2 Motorrad-Führerschein – Dokumente & Unterlagen

Zum Start der Führerschein-Ausbildung der Klasse A sind einige wichtige Unterlagen und Informationen erforderlich.

  • Ergebnis des Sehtests
  • Teilnahme-Nachweis zum Erste-Hilfe-Kurs (Lebensrettende Maßnahmen am Unfallort)
  • Aktuelles biometrisches Passfoto
  • Vollständig ausgefüllter Antrag auf Ersterteilung des Führerscheins

Klasse A/A2 – Ausbildung und Prüfung

Für einen Motorrad-Führerschein in der Führerscheinklasse A sind folgende Bedingungen als Mindeststandard vorgegeben:

  • 12 Theoriestunden á 90 Minuten (bei Besitz der Klasse B nur 6)
  • 4 Theorie-Sonderstunden für Zweiräder
  • 12 Sonderfahrstunden á 45 Minuten
    • 5 Fahrstunden außerhalb der Stadt (“Überlandfahrten“)
    • 4 Stunden Autobahnfahrt
    • 3 Stunden Nachtfahrt
  • Da die Sonderstunden die sichere Beherrschung des Motorrads voraussetzen, ist mit einigen “normalen“ Fahrstunden im Vorfeld zu rechnen

Selbstverständlich holen unsere Fahrlehrerinnen und Fahrlehrer Sie gerne von zu Hause oder einem anderen Ort ab. Unsere Fahrlehrer begleiten Sie mit einem separaten Motorrad – und kommunizieren mit Ihnen via Funk. Wir fahren also als eine Kolonne aus zwei Motorrädern. Dies ist eine viel realistischere Situation, als würden wir mit einem Begleit-PKW den Verkehr um Sie herum blockieren. Dies gestaltet Ihre Ausbildung realistischer – und Ihre Kenntnisse alltagstauglicher. So gehen Sie nach Abschluss der Ausbildung in eine sicherere Zukunft auf dem Zweirad – mit einer Ausbildung, die auch hier Maßstäbe setzt.

Unser freundliches und kompetentes Team unterstützt Sie nach Möglichkeit dabei, die Prüfung möglichst schnell zu bestehen. Doch unser Fokus liegt vor allem auf dem Anliegen, dass Sie die Prüfung sicher bestehen. Das bringt auch für Sie den Vorteil mit sich, dass Sie sich wahrscheinlich einige Kosten sparen werden, denn ein paar Extra-Fahrstunden sind in der Regel preiswerter als die Prüfung wiederholen zu müssen. Eine Anmeldung zur Prüfung sollte also erst erfolgen, wenn Sie sich wirklich gut vorbereitet fühlen. Voraussetzung für die praktische Prüfung ist die bestandene theoretische Prüfung.

Der Unterschied zwischen Führerscheinklasse A und Führerscheinklasse A2

Führerschein Klasse A2 – die Vorstufe zum Motorradführerschein für erfahrene Rollerfahrer
Bereits ab dem 16. Lebensjahr kann man die Fahrerlaubnis für 125er Motorroller erhalten – die sogenannte Klasse A1. Besitzt man diese seit zwei Jahren, kann man sie durch das Ablegen einer praktischen Prüfung auf die Klasse A2 erweitern – welche so etwas wie die “Vorstufe“ für den großen Motorradführerschein der Klasse A bildet.

Führerschein Klasse A – der vollumfängliche Zweirad- und Motorradführerschein
Egal ob Mofa, Motorroller, Moped, leichtes oder schweres Motorrad – mit einem Motorradführerschein der Klasse A dürfen Sie jedes Zweirad im Straßenverkehr fahren. Und sogar Dreiräder (Trikes) sowie Motorräder mit Beiwagen. Kurzum: Mit einem Führerschein der Klasse A dürfen Sie sämtliche Zweiräder der Führerscheinklassen A, A1, A2 & AM bewegen.

Klingt nach einer Ausbildung für Sie? Dann lassen Sie sich gerne von unserem Team beraten, wann Sie anfangen können und mit welchen Kosten Sie rechnen müssen:

Persönlich informieren

Motorad-Führerschein-Häufige Fragen

Genau wie beim Auto-Führerschein setzen sich die Kosten für den Motorradführerschein aus unterschiedlichen Posten zusammen. Diese sind:

  • Anmeldung in der Fahrschule
  • Übungsmaterialien
  • Passbilder
  • Ausstellung des Führerscheins
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Gebühren für die theoretische und praktische Prüfung
  • Fahrstunden (reguläre Übungsfahrten)
  • Fahrstunden (Sonderfahrten)

Am meisten Einfluss haben auf die schlussendlichen Kosten die Anzahl der benötigten Fahrstunden – welche stark vom individuellen Vorankommen abhängen und sich deshalb schwer einschätzen lassen.
Wir beraten Sie gerne individuell – kontaktieren Sie uns!

Die Zusammensetzung der Kosten variiert nur leicht – es ist jedoch anzunehmen, dass Sie aufgrund bereits vorhandener Fahrpraxis auch nur wenige Fahrstunden benötigen werden. Dies sorgt für einen niedrigeren Preis, als wenn Sie ein Einsteiger wären.

Die CityFahrschule hält diverse Motorräder der Marken BMW, Honda, Suzuki und Yamaha für Sie bereit.

Nein, in der CityFahrschule steht eine breite Auswahl an Schutzkleidung für die Fahrt auf dem Motorrad vorhanden. Sollten Sie bereits selbst geeignete Schutzkleidung besitzen, können Sie diese selbstverständlich problemlos mitbringen.

Ja, sollten Sie aber keinen besitzen, stellt Ihnen die CityFahrschule gerne den benötigten Motorradhelm zur Verfügung.

Die notwendige Mindest-Dauer hängt jeweils von der gewünschten Klasse (A2 oder A) ab – und den damit verbundenen vorgeschriebenen Fahrstunden. Durch vielfältige Termine für Theoriestunden ermöglichen wir es, den theoretischen Teil schnell abschließen zu können. Sollten Sie dies wünschen, bemühen wir uns natürlich auch, den praktischen Teil möglichst kompakt und zeitnah möglich zu machen. Sprechen Sie uns dafür am besten einfach an!

Wünschen Sie mehr Informationen – oder wollen Sie sich über Ablauf und Kursangebot in Ihrer Nähe informieren? Dann wenden Sie sich an uns – das freundliche Team der CityFahrschule hilft Ihnen gerne bei Ihren Anliegen!

Interesse geweckt?

Wenn Sie mehr erfahren möchten, schreiben Sie uns eine Nachricht oder melden Sie sich bequem online an. Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.