Mofa und Roller

Blitzschnell zum eigenen Gefährt

Mofa-Ausbildung bei der City Fahrschule

In nur fĂĽnf Tagen zum MofafĂĽhrerschein

Mofa-Führerschein: Dein schneller Weg zur Freiheit auf zwei Rädern

Wusstest du, dass es eigentlich gar keinen Mofa-Führerschein gibt? Es gibt lediglich eine Bescheinigung, dass du eine Prüfung erfolgreich absolviert hast. Und zu der bringen wir dich in nur fünf Tagen – wenn du willst.

Bedingungen, Voraussetzungen etc. – was muss ich beachten?

Du musst …
… 6 Stunden Theorieunterricht besuchen (jeweils in der Länge einer Doppelstunde in der Schule – also insgesamt 6 mal 90 Minuten)
… Du musst in der City Fahrschule etwas Fahrpraxis erwerben
… eine Theorieprüfung beim TÜV ablegen
… mindestens 15 sein, sobald du das erste Mal “legal“ mit dem Mofa auf die Straße willst
… deine Eltern (bzw. Erziehungsberechtigten) zustimmen/unterschreiben lassen, falls du noch nicht volljährig bist

Alles Wichtige rund um deinen Weg zum Mofa-FĂĽhrerschein

Laut Gesetz darfst du ab deinem 15. Geburtstag ein Mofa fahren – wenn du denn die notwendige Prüfung bestanden hast. Diese kannst du maximal 3 Monate vor deinem Geburtstag ablegen. Und für die Vorbereitung auf die Prüfung, also den “Mofa-Führerschein-Kurs“, ein halbes Jahr vor deinem Führerschein.

Mit der Mofa-Ausbildung kannst du jederzeit beginnen und im Anschluss die notwendige Mofa-Prüfbescheinigung erhalten (Ausnahmen findest du in der Frage über dieser). Dazu nimmst du 6 mal am theoretischen Unterricht teil (gesetzliche Pflicht). Wir bieten dir mehrfach täglichen theoretischen Unterricht zu verschiedenen Tageszeiten, sogar vormittags und samstags an, sodass du deine Ausbildung bei uns schnell absolvieren kannst.
Zur Mofa-Ausbildung gehört auch eine praktische Übungsstunde von 90 Minuten auf einem Parkplatz, die von unserem Motorrad-Fahrlehrer durchgeführt wird. Dabei werden Besonderheiten des Mofafahrens wie richtiges Bremsen, Ausweichen usw., geübt.

Da es sich lediglich um eine bestandene Prüfung handelt, erhältst du auch keinen richtigen Mofa-Führerschein, sondern lediglich eine Bescheinigung, dass du die Prüfung bestanden hast.

Ein Mofa ist streng genommen ein Fahrrad mit Hilfsmotor. Daher auch der Name: Motor-Fahrrad bzw. Motorisiertes Fahrrad. Was bedeutet das?

  • Es darf lediglich ein Vorder- und ein Hinterrad besitzen – also keine Trikes, Quads etc.
  • Es darf nur einen Sitz haben
  • Es darf nicht schneller als 25 km/h fahren auf gerader Ebene